Publikationen - Netze für Erneuerbare Energien

Till Paulzen,
"Auswirkungen eines elektrischen Arealnetzes auf den Autarkiegrad einer Siedlung mit Mehrfamilienmietshäusern",
Bachelorarbeit TH-Köln, extern angefertigt, 9.Nov.2018

In der vorliegenden Bachelorarbeit werden die Auswirkungen eines elektrischen Arealnetzes auf den Autarkiegrad in einer Siedlung mit Mehrfamilienmietshäusern untersucht. Dies geschieht im Rahmen des EU-Projekts GrowSmarter in Zusammenarbeit mit der RheinEnergie AG in der Stegerwaldsiedlung in Köln-Mülheim.
Um die Forschungsfrage zu beantworten, werden zunächst Referenzgebäude ausgewählt, anhand welcher eine Analyse durchgeführt wird. Zudem wird eine erste Einschätzung über die Eingliederung des vorliegenden Netzes als Arealnetz bzw. Kundenanlage getroffen. Damit eine gezielte Autarkiegradbetrachtung durchgeführt werden kann, werden unterschiedliche Fälle auf Arealnetz- sowie Hausebene untersucht und zur besseren Einordnung durch eine Randwertbetrachtung ergänzt.
Die Gegenüberstellung führt zu dem Ergebniss, dass der Autarkiegrad durch die Umsetzung eines Arealnetzes im Vergleich zur Hausebene signifikant angehoben werden kann.

Downloads

> Die Arbeit steht unter Sperrvermerk. Bitte kontaktieren Sie den Betreiber dieser Website für weitere Informationen.

Entsprechende Veröffentlichungen

Eberhard Waffenschmidt, Till Paulzen, Alexander Stankiewicz,
"Common battery storage for an area with residential houses",
International Renewable Energy Storage (IRES) conference 2019, Düsseldorf, Germany, 12.-14. Mar. 2019

Thema

> Speicher

Links

> Stegerwaldsiedlung


Wesentliche Egebnisse:
Hausebene: Einzelne Mietshäuser mit eigenen Speichern, unvernetzt.
Randwert (0): Gemeinsame Nutzung der PV-Anlagen ohne Batterispeicher.
2. Fall: Gemeinsame Nutzung der PV-Anlagen mit einem Gemeinschaftsspeicher in der Gesamtkapazität der Einzelspeicher.
3. Fall: Gemeinsame Nutzung der PV-Anlagen mit einem reduzierten Gemeinschaftsspeicher bei gleichem Autarkiegrad wie bei Einzelnutzung.
Randwert (oo): Gemeinsame Nutzung der PV-Anlagen mit beliebig großem Batteriespeicher.


E.Waffenschmidt, 18.Mar.2019